Text-Suche

Wer ist online

1 registrierter Benutzer und 49 Gäste online.

Noch nicht registriert oder angemeldet. Hier registrieren.

Sammlung: Philosophie

Mein Hund

2017, olym3r

Mein Hund

Er hört auf meine Stimme. Die Stimmen Fremder, die ihm nicht vertraut sind, kommen bei ihm nicht an. Alles was er ihnen entnimmt sind Absichten, die er frei interpretiert. Und werden sie zu wirr für ihn, so zieht er sich zurück. Noch ruhig, doch mit aufmerksamen Augen sitzt er in eine Ecke und prüft jede Bewegung meines Gegenübers.

Wenn er aber zu lange einsam ist, dann geht er mir verloren. Er rennt weg und lässt den Trieben freien lauf. 

Daher ist Vertrauen wichtig - Vertrauen, Rücksicht und Achtsamkeit. Er ist schliesslich mein bester Freund; Spürt meine Gefühle und geht auf sie ein - handelt gar nach ihnen. Bin ich also glücklich, lässt er der Fantasie keine Grenzen und gar in einem Stück Holz sieht er ein Spielzeug. Bin ich düster so ist er es auch - er murrt und knurrt.

Ich nenne meinen Hund Ratio, er ist mein Verstand.
  • Text-Herkunft: Eigentext
  • Text-ID 8027
  • Hinzugefügt am 09. Feb 2017 - 20:01 Uhr

Aufrufe: 17 | Downloads: 0 | Dieser Text gefällt einer Person

Verwandte Suchbegriffe

Hund, Verstand, Philosophie, Ratio, Freund

Einsteller: olym3r

Kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden.

 

Alle Texte der Sammlung "Philosophie"

Prosa > Konzisia > Rätselolym3r | in: Philosophie | 2017

Mein Hund

mehr…

Mein Hund Er hört auf meine Stimme. Die Stimmen Fremder, die ihm nicht vertraut sind, kommen bei ihm nicht an. Alles was er ihnen entnimmt sind Absichten,