Text-Suche

Wer ist online

1 registrierter Benutzer und 45 Gäste online.

Noch nicht registriert oder angemeldet. Hier registrieren.

Sammlung: Adolf Damaschke

Ein Berliner Junge Teil 02

1865-1935, Adolf Damaschke

<- vorheriger Text  


 

Geschwister

 

Meinen Eltern wurde 1860 ihr ältester Sohn Gustav geboren. Ein Zwillingspaar, ein Knabe und ein Mädchen, folgte 1862. Der Knabe starb nach einigen Monaten, die Schwester Anna nach zwei Jahren. Meine Mutter hat an diesem Verlust schwer getragen. Oft erzählte sie, Anna sei so schön gewesen, dass die Leute auf der Straße sich nach ihr umgesehen hätten, wenn sie mit dem Kind vorüberging. Ich habe es immer als einen großen Mangel empfunden, dass ich keine Schwester hatte. Es wird ein ganz anderes Verhältnis zum anderen Geschlecht, wenn man schon in der Familie etwas vom Kriegführen unter den Geschlechtern von früh auf lernt.

  • Text-Herkunft: Gemeinfrei
  • Text-ID 3199
  • Hinzugefügt am 14. Jan 2014 - 12:57 Uhr

Aufrufe: 29 | Downloads: 0 | Der Text hat 1 Empfehlung in sozialen Netzwerken.

<- vorheriger Text  

Verwandte Suchbegriffe

Berlin, Junge, Erinnerung, Adolf, Damaschke

Einsteller: sophie-clark

Kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden.

 

Alle Texte der Sammlung "Adolf Damaschke"

Prosa > Sachliteratur > BiographieAdolf Damaschke | in: Adolf Damaschke | 1865-1935

Ein Berliner Junge Teil 01

mehr…

  Kindheit Rosenthaler Straße 39     Ich  wurde  am 24. November 1865 in   der Rosenthaler Straße 39 geboren.

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieAdolf Damaschke | in: Adolf Damaschke | 1865-1935

Ein Berliner Junge Teil 02

mehr…

  Geschwister   Meinen Eltern wurde 1860 ihr ältester Sohn Gustav geboren. Ein Zwillingspaar, ein Knabe und ein Mädchen, folgte 1862. Der