Text-Suche

Wer ist online

25 Gäste online.

Noch nicht registriert oder angemeldet. Hier registrieren.

Sammlung: Autobiographie/W.Alexis

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 10

1815, Willibald Alexis

<- vorheriger Text nächster Text ->

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z

 

Endlich waren alle bekleidet, bewaffnet und notdürftig einexerziert; wobei ich bemerke, daß mir, der ich nicht musikalisch bin, die Signale der Blasinstrumente sehr schwer zu fassen wurden. Es ging mir indessen nicht allein so, und ich tröstete mich mit der Versicherung, die Veteranen mir gaben, daß im Gefecht nicht viel darauf ankäme; unter dem Donner der Kanonen und in der Hitze des Tirailleurgefechtes höre man nicht auf die Hornmusik. Jeder springe, schieße, laufe und wende sich, wie es ihm gut dünke, und wo er was zu treffen glaube. Eine treffliche Erklärung von einem Treffen, an die ich später recht lebhaft durch eine ähnliche erinnert wurde, die Immermann in seinem »Auge der Liebe« einen Feldherrn der Not seinen Hauptleuten geben läßt. Wir waren noch nicht Soldaten, als wir abgingen; wir dienten nur als Symbole des allgemeinen Willens: den Sturm und Drang von Dreizehn fortzusetzen. Um den leuchten zu lassen, beeilte man sich, uns, wie wir waren, an den Rhein zu schaffen.

Es war ein schöner, es ward ein heißer Maitag, als wir am frühen Morgen auf dem Lustgarten standen, um ins Feld zu ziehen. Soviel ich mich entsinne, sangen wir nicht: »Frisch auf Kameraden!« oder »Der Sturm bricht los!« Entweder drückte uns der Abschied von den Lieben im Hause oder der Anfang der militärischen Disziplin. Auch gab es auf dem Versammlungsplatze selbst noch mannigfache Abschiedsszenen. Die jüngeren Freunde und Schulkameraden, die nicht so glücklich waren, mit ziehen zu können fürs Vaterland, ließen es sich nicht nehmen, den glücklichen Freunden zum letztenmal die Hand zu schütteln, auf Sieg, frohes Wiedersehen und Treue in Leben und Tod uns den Bruderkuß zu geben, und wer irgend konnte, begleitete uns noch auf dem Marsche. Man leistete den Scheidenden alle möglichen Liebesdienste, holte ihnen zu trinken, besorgte Grüße, trug, wo es sich tun ließ, ihre Sachen.

 

  • Text-Herkunft: Gemeinfrei
  • Text-ID 6808
  • Hinzugefügt am 28. Okt 2014 - 16:11 Uhr

Aufrufe: 8 | Downloads: 0

<- vorheriger Text nächster Text ->

Verwandte Suchbegriffe

als, kriegsfreiwilliger, nach, frankreich, 1815, willibald, alexis

Einsteller: sophie-clark

Kommentieren

2 Kommentare

  1. sophie-clark

    Kriegserinnerungen.

    09. Sep 2016 - 17:30 Uhr

  2. sophie-clark

    Im nächsten Teil:Die freiwilligen Jäger.

    09. Sep 2016 - 17:31 Uhr

 

Alle Texte der Sammlung "Autobiographie/W.Alexis"

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 1

mehr…

    Der Aufruf und der Aufstand

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 10

mehr…

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z   Endlich waren alle bekleidet, bewaffnet und notdürftig einexerziert; wobei ich bemerke, daß mir, der ich

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 11

mehr…

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z     Den freiwilligen Jägern war, in Rücksicht auf ihre Jugend und zartere Konstitution, der Vorzug schon

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 12

mehr…

  Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z   Mein Tornister war unter allen, welche auf die Wagen geladen wurden, der schwerste. Mir selbst verbarg

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 13

mehr…

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z     Ein großes Staubmeer hüllte uns ein, sobald wir aus dem Potsdamer Tore die Chaussee betreten hatten.

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 14

mehr…

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z     Zweimal wurde gerastet, in Schöneberg und in Zehlenborf. Es war ein heißer Tag. Schon da wankten die

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 15

mehr…

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z     Vor der Stadt wurden meine Kräfte noch einmal hart geprüft. Es hieß, der Kronprinz – der

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 16

mehr…

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z     Unser vier, Befreundete vom Gymnasium, fanden in einem gebildeten Haushalt freundliche Aufnahme.

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 17

mehr…

Die Chaussee – wir, wie sich versteht, nannten sie nur Kunststraße – windet sich vor dem alten Brandenburg in einem großen Umwege durch die Havelwiesen. Man kann

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 18

mehr…

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z     Freilich in den Nibelungen las ich nicht an jenem Abende. Es wäre auch als freiwilliger Reisender

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 19

mehr…

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z     Nachdem ich, gekräftigt durch eine Milchsuppe und Kartoffeln – mein Abendbrot; mit großer

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 2

mehr…

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z     Gentz mag von dem kühlen Standpunkte aus, von dem er die Sache ansah, Recht gehabt haben. Materiell

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 20

mehr…

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z   Der Weg nach unserm Dorfe war ein Sandmeer. Schon an den ersten Hecken fielen mehrere um. Die Anführer

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 21

mehr…

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z     Ich benutzte diesen Rasttag zu einem ersten Briefe nach Hause. Es war nur ein Tintenfaß im Dorfe, das

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 22

mehr…

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z     In dem Offizier, welcher unser Detachement nach dem Rheine führte, hatte ich einen älteren

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 23

mehr…

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z     Nie war ich so froh, so begeistert in mein Quartier gekehrt, nie warf ich mich so selig auf mein

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 3

mehr…

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z     Dennoch war auch schon da in die preußische Jugend ein Mißklang gedrungen. Ganz war es uns nicht

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 4

mehr…

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z     Wir waren christlich romantisch, aber auf diesem Wege schon etwas fatalistisch gestimmt. Gottes

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 5

mehr…

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z     Die Wirklichkeit forderte rasch genug nach solchen Träumen ihr Recht. Aus Büchern und Knabenspielen,

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 6

mehr…

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z     Anders war es 1815. Ich sprach von einer Soldateska, in die ich trat. Allerdings hatten die

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 7

mehr…

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z     Andre lockte das Versprechen, daß nach dem hergestellten Frieden jeder Freiwillige vorzugsweise bei

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 8

mehr…

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z     In diesem bunten Gemisch der neuen Freiwilligen konnte man leicht die, welche aus Staatsmitteln dazu

 

Prosa > Sachliteratur > BiographieWillibald Alexis | in: Autobiographie/W.Alexis | 1815

Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815 Teil 9

mehr…

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z     Aufgeschnappte Theaterphrasen, absprechende Urteile, vornehme Redensarten, Sentenzen in der sogenannten